Pädagogisches Konzept

  

Pädagogisches Konzept

„Die meisten Untersuchungen zeigen, dass frühe Lernerfahrungen sofortige, messbare Gewinne auf
die kognitive und soziale Entwicklung der Kinder im Vorschulalter haben. Wenn vorschulische Bildung
von hoher Qualität ist, führt sie zu dauerhafter Verbesserung der schulischen Leistungen und zu
guten Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Dies geschieht durch Ermutigung höhere Ansprüche an sich
selbst zu stellen ,Motivation zum Lernen und das Gefühl zu bekommen ,Aufgaben wirksam gelöst zu
haben.

Vor allem für Kinder aus benachteiligten Familien kann dieser Weg von vorteilhafter Wirkung sein.
Es wird vermutet, dass vorschulische Erziehung so wirksam ist, weil sie die Erkenntnisse prägt, wie
Kinder sich ihren Erfolg oder Misserfolg in der Schule erklären. Frühes Lernen führt dazu, dass die
Kinder sehen Erfolg ist nicht angeboren sondern Erfolg kann durch Anstrengungen ihrerseits erreicht
werden.

Frühes Lernen geschieht in der Tagespflege sowie in Spielgruppen. Die Forschung zeigt, dass
qualitativ hochwertige Ganztagsbetreuung zu erfolgreichen sozialen und pädagogischen Ergebnissen
führt. Es gibt starke Argumente für Investitionen in qualitativ hochwertige vorschulische Bildung
in Bezug auf wirtschaftlicher sowie sozialer Ebene. Kosten-Nutzen-Analysen, die auf Vorschul-
Interventionen durchgeführt wurden, zeigten einen großen finanziellen Rücklauf in die Gesellschaft
auf.“

Zitat aus dem Europäischen „Early Childhood Education Research Journal“

Jüngste Forschungen im Bereich der Neurophysiologie haben gezeigt, dass tatsächlich dauerhafte
Veränderungen im Gehirn auftreten, diese geschehen als Folge einer frühen kognitiven /
sprachlichen Stimulation, welche die Kinder erfahren. Ausgefeilte bildgebende Verfahren zeigen
die Unterschiede in bestimmten Hirnarealen (nämlich im Sprachzentrum) zwischen einem Gehirn,
welches einer frühen Stimulation ausgesetzt war und einem, welches keine frühe Stimulation erfuhr.

Psychologie tendiert mehr und mehr zur Biochemie; es ist sehr spannend zu sehen, dass die
Neurowissenschaft zu beweisen vermag, was Psychologen schon seit Jahrzenten vermuten.

Das ist mitunter auch der Grund warum wir bei Headstart ein Programm zur systematischen
kognitiven Stimulation haben, welches spezifisch an die einzelnen kognitiven Entwicklungsstufen
angepasst ist. Dies reicht vom Kleinkind- bis zum Schulalter.

Allerdings wird diese Stimulation den Kindern nicht auferlegt, sondern sie wird dem Kind zur
Verfügung gestellt und so kann es sich engagieren nach seiner / ihrer Interessen und Motivation. Es
ist sehr wichtig, dass das Kind aktiv sein / ihr Lernen aufbauen kann. Dass es sich belohnt fühlt durch
die Lernerfahrung und damit motiviert ist neue Lernmöglichkeiten zu suchen.

Jedes Spielzeug, Objekt, Natur, Erlebnis kann lehrreich sein; es hängt alles davon ab wie es sowohl
von dem Kind wie auch der Erzieherin eingesetzt wird. Wir bieten den Kindern ein breites Spektrum
von Bildungs-Spielzeug, Spielen, Materialien und Erfahrungen ,welche speziell entwickelt wurden um
die kognitive Stimulation zu ermöglichen und somit fördern wir Lernerfahrungen, psychomotorische
Fähigkeiten, kreative Produktivität, sowie soziale Fähigkeiten etc.

Der Spracherwerb ist der Kern unserer Arbeit. Generell denken wir mit der Sprache. Daher gilt:
je besser wir sprechen können, desto besser können wir denken. Das Fenster für optimalen
Spracherwerb ist schmaler als man denkt, es beginnt sich in der Kindheit zu schließen .Es ist sehr
vorteilhaft für Kinder so früh wie möglich mit mindestens einer zweiten Sprache konfrontiert zu
werden. Sie müssen sie hören um in der Lage sein sie zu einem späteren Zeitpunkt zu sprechen.
Deshalb konzentrieren wir uns bei Headstart darauf ,den Kindern eine abwechslungsreiche und
reichhaltige sprachliche Erfahrung anzubieten. Wenn wir ihr Gehirn fotografieren könnten würden
wir sehen wie sich all diese Neuronen glücklich verbinden .

Wir fördern diese Vorgänge durch die Umsetzung unseres Planes für kognitive Entwicklung, wobei
jede Übung auf das spezifische Entwicklungsstadium und die spezifischen Interessen eines jeden
Kindes angepasst sind.